Puerto Princesa

Nach Manila ist Puerto Princesa das reinste Paradies. Flächenmäßig übertrumpft es Manila zwar bei weitem, allerdings leben hier nur 200.000 Einwohner, während sich in Manila zwei Millionen drängen. Viele unbefestigte Straßen und beinahe null Tricycles auf den Straßen. Kleine Läden, ein unendliches Angebot an Streetfood und ein wesentlich weniger stressiges...

Mehr

Unterground River

Massentourismus am Weltkulturerbe. Die perfekte Beschreibung für diesen Ort. Der Underground River ist ein halb geflutetes Höhlensystem, welches sich über 8km erstreckt. Die darin befindlichen Gesteinsformationen und Kathedralenartigen Aushöhlungen (bis zu 65m hoch!) sind atemberaubend schön! Und deshalb wurde dieses Zuhause von abertausenden Fledermäusen auch zu Recht zum Weltkulturerbe erklärt...

Mehr

Handeln und Verhandeln

Schon in Indonesien galt die Regel: Wenn der Laden keine Türe hat, dann kann man alles verhandeln. Das habe ich dort auch liebend gerne getan. Normalerweise kommt man mit knapp einem Viertel des Originalpreises raus. Etwas anders sieht es hier auf den Philippinen aus. Man kann Taxis, Tricycles, Streetfood und...

Mehr

Manila… ein stinkender Moloch

Zugegebener Maßen… es mag vielleicht auch ein bisschen an den Umständen liegen. Aber Manila gefällt mir nicht. Ich bin ja bekanntermaßen kein Großstadtfan, aber Manila verkörpert wirklich das Grauen selbst. Ich komme morgens um sechs am Manila Airport an. Mein Visum klappt, der Zoll läuft, Biohazard Control ist okay. Dann...

Mehr

Auf nach Bali – Vlog #25

Zehn Tage überfällig. Aber was soll man machen. Mittlerweile habe ich Bali bereits wieder verlassen und schreibe gerade aus Manila. Dafür gibt es wieder einen müden Philipp und jede Menge Airport-Flair.

Mehr